VM 60S1-4T
Bildergalerie VM 60S1-4T Galerie Valach VM 60S1-4T in der Toni Clark Piper J3 gebaut und dokumentiert von Ed Pot Galerie Einbau des VM60S1-4T in die 2,70 m Tiger Moth Videos zum VM60S1-4T Maßzeichnung VM 60S1-4TVM 60S1-4T Maßzeichnung mit Starter Schalldämpferanlagen für den VM 60S1-4T Valvoline Synpower2T Anleitung VM 60S1-4T
Valach VM 60S1-FS mit Starter Der Valach VM 60S1-4T mit Starter


Technische Daten:
Hubraum: 60 ccm
Bohrung: 47 mm
Hub: 35 mm
Drehzahlbereich: 1000-6200 1/min
Höhe von Mitte Kurbelwelle: 155 mm

Länge vom Motorträger
bis Propellerauflage:

157 mm

mit Starter 174 mm

Motorgewicht mit Propellerschrauben und Ansaugtrichter:

2.240 g

mit Starter 2.720 g

Gewicht komplett mit Zündung:

2.360 g

mit Starter 2.840 g

Spannungsbereich
der Zündung:
4,8 - 9 V
Propeller:  

Fiala Prop 2-Blatt:

24x12"
24x14"
26x10"

Fiala Prop 3-Blatt:

22x12"
24x10"

Kraftstoffmischung: 1:30 bis 1:40

Wir empfehlen die Verwendung von Aral Ultimate 102 in Verbindung mit Valvoline Synpower 2T. Aral Ultimate 102 enthält kein Äthanol und vermeidet die damit verbundenen Nachteile.

"Gerätebenzin" keinesfalls als fertige Zweitaktmischung einsetzen! Wenn überhaupt, dann die Viertakt Variante kaufen und selber mit Valvoline Synpower 2T mischen!

Preis- und technische Änderungen jederzeit vorbehalten.

Stand 12.2.2017

Valach VM 60S1-4T mit Starter Den VM 60S1-4T gibt es optional auch mit Bordanlasser. Sie sollten vor dem Motorkauf gut überlegen, denn der Bordanlasser kann später nicht wirtschaftlich sinnvoll nachgerüstet werden. Er erfordert eine andere Kurbelwelle und ein anderes vorderes Kurbelgehäuse.

 

Mit dem Valach Motors VM 60 S1-4T ist es dem Konstrukteur Zdenek Vlach gelungen einen wegweisenden Einzylinder zu konstruieren. Durch die Verwendung nur einer Nockenwelle, von Nickel-Silicium beschichteten Zylinderlaufflächen und einem aus dem Vollen CNC-gefrästen Kurbelgehäuses, ist der VM 60 S1-4T etwa ein Kilo leichter gegenüber anderen Viertaktmotoren in dieser Hubraumklasse. Dennoch wurde bei der Festigkeit keine Kompromisse eingegangen und z.B. die Kurbelgehäuse- bzw. Zylinderfußschrauben mit soliden M5 Gewinden ausgeführt.

Der Vergaser ist platzsparend hinter dem Zylinder angeordnet. Dadurch ist der VM-60 S1-4T außergewöhnlich schlank und passt in jede auch noch so schmale Motorhaube.

Viel Hubraum je Zylinder und das Viertaktprinzip bewirken einen besonders realistischen Flugzeugmotorenklang. Wer dies wünscht, der kann schon mit recht kleinen Schalldämpfern extrem leise fliegen, bei einem Motorengeräusch vergleichbar mit PKW-Motoren.

Der Valach VM 60 S1-4T ist ein benzinbetriebener Viertakt-Boxer nach dem OHV-Prinzip mit zwei Ventilen je Zylinder und Gemischschmierung durch Ölzusatz im Kraftstoff. Ventile und Ventilsitze von Honda garantieren ausgezeichnete Qualität. Die vollständige Kapselung des Ventiltriebes sorgt für dessen gute Schmierung und reduziert die Geräuschentwicklung.

Fiala Propeller sind durch die geringe Blattdicke sehr effizient und klingen an Viertaktmotoren besonders schön. Für den VM 60 eignen sich Fiala Zweiblatt Propeller in den Größen 24x12", 24x14" und 26x10". Für den Kunstflug ist die 24x12" optimal. Für unsere große Tiger Moth hat sich die Fiala 26x10" als beste Luftschraube herausgestellt.

Der Kraftstoffverbrauch ist nur etwa halb so groß wie bei einem hubraumgleichen Zweitaktmotor. Daher reicht schon ein 300 ccm Tank für 15-20 Minuten Flugzeit.