Klicken Sie auf das Bild um die Galerie anzusehen

Peter Heilmann: Titan ZG 20 in der P-47 D Thunderbolt

Hallo Herr Reinsch,
anbei sende ich Ihnen einige Bilder meiner P-47, befeuert mit dem tollen Titan ZG 20. Zusammen mit einem Vereinskameraden fliegen wir zwei dieser Modelle. Machen rießig Spaß und sind mit dem Motor absolut problemlos im Betrieb.
Vielleicht ist es ja was für ihre Bilderseite.

Steckbrief der Republic P-47 D „Thunderbolt“:
Begleitjäger und Jagdbomber der US-Airforce aus der Zeit des II. Weltkriegs. Eines der schwersten Jagdflugzeuge seiner Zeit, doch durch die robuste Bauweise, dem starken Motor mit einer hervorragenden Turboaufladung, war sie ein sehr ernst zu nehmender Gegner bei den Luftkämpfen der damaligen Zeit.

Spannweite: 1,78 m
Länge: 1,58 m
Gewicht: 5,2 kg
Antrieb: Titan ZG 20
Propeller: Menz 16x8

Aufbau: ARF-Bausatz, Rumpf & Flächen in Holzbauweise mit Folie bespannt.
Mech. Einziehfahrwerk und Landeklappen. Bauzeit: ca. 45–50 Std.

Viele Grüße
Peter Heilmann

Klicken Sie auf das Bild um die Galerie anzusehen

Douglas DC3 Dakota mit zwei Titan ZG 20

Durch einfaches Umsetzten des Hall Sensors an den zweiten Befestigunspunkt neben dem Kurbelgehäuse, läuft der Titan ZG 20 links herum. Dazu liefert Menz inzwischen auch die passenden linkslaufenden Propeller. Wer möchte kann, wie hier an einer Fiber Classics DC 3 geschehen, auch noch an einem Motor den Zylinder und Kolben um 180 Grad gedreht montieren.

Klicken Sie auf das Bild um die Galerie anzusehen

Andreas Uecker: Titan ZG 20 in der Graupner Extra 300SHP

Hallo Gerhard,
Euer ZG 20 in Verbindung mit dem Zimmermann Resonanzrohr #2593 verhelfen meiner Extra 300SHP von Graupner zu sehr eindrucksvollen Flugleistungen die dem Original alle Ehre machen!

„A real Thunderbolt Engine“ würde Michael Goulian wohl sagen, würde er das Modell fliegen sehen.

Gäste des „Winterfliegen in Melle“ konnten sich vor ein paar Wochen von den Flugleistungen überzeugen und es gab vielfach sehr positive Resonanz auf das Modell. Das Modell wiegt unbetankt 4.965 Gramm, was auch durch den Einbau eines Fahrwerks von KHK erreicht wurde. Es wurden durchweg hochwertige „Futaba Brushless“ Servos verbaut, so dass das Höhenruder, ausgestattet mit einem Leitwerksverbinder aus 8 mm Edelstahlrohr (14 g Gewicht)  und einer Schubstange ebenfalls aus eurem Edelstahlrohr (16 g) mit nur einem Servo auskommt. Leichter und schöner ist diese Lösung zudem, da keine Servos aussen in den Rumpf geschraubt werden mussten. Beim Motoreinbau und bei den Ruderanlenkungen wurden alle Komponenten verwendet, die auch schon im Baubericht deiner Funtana vorgestellt wurden.

Kopfzerbrechen gab es bezüglich des Einbaus des Resonanzrohres für den ZG 20. Da der Tragflügel deutlich tiefer als bei der Funtana platziert ist, war der Einbau im Rumpfboden nicht möglich. Gewählt wurde daher der Einbau des Resonanzrohres im Rumpf in dem von Euch angebotenen GFK-Balsa–Sandwich Resonanzrohrtunnel Best.Nr. #2580, was zur Folge hatte, das sich die Spanten heute deutlich erleichtert zeigen. Nach 25 Flügen kann aber gesagt werden, dass sich die Einschnitte in den Spanten statisch nicht negativ auswirken und dass sich der bauliche Aufwand mehr als gelohnt hat.

Der Motor ist ein richtiger Donnerbolzen, a real Thunderbolt Engine und legt mit dem Super Silence Pro 18x8" Kohlefaserpropeller immer noch an Leistung zu!

Unverzichtbar ist die Kühlluftführung in der Motorhaube. Diese wurde nach anfänglichen Temperaturproblemen aufgrund des ungünstigen Kühlluftausschnittes in der Motorhaube eingebaut und seitdem läuft der Motor unglaublich gut. Eingebaut ist ein 350ml Tank, womit ich über eine halbe Stunde fliegen kann und ich fliege dem Original entsprechend sehr viel mit Vollgas. Mit 4.965 Gramm steigt die Maschine direkt nach dem Start aus minimaler Geschwindigkeit senkrecht in den Himmel und es ist eine wahre Freude dieses Flugzeug zu fliegen. Mit dem eingebautem Futaba 2,4Ghz System wurden ebenfalls nur gute Erfahrungen gemacht.

Viele Grüße an das Team von Toni Clark
Andreas

www.architekt-uecker.de

 

Home

©2009 toni-clark.com - Toni Clark practical scale GmbH, Zeiss Str. 10, D-32312 Luebbecke, Germany, Tel. (0049) 05741 5035 Fax. 40338
  e-mail: Reinsch@toni-clark.com

Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.